17 und 18
17 und 18

press to zoom
5 imd sechs
5 imd sechs

press to zoom
7 und acht
7 und acht

press to zoom
1/7
1.jpg

Sie ist erwachsen. Sie ist stark – stärker als sie vermutlich jemals begreifen wird –, sie wird es schaffen. Fuck, es killt mich fast, aber sie wird es schaffen. Soll sie mich hassen, dann ist es vielleicht für sie einfacher, soll sie denken, ich wäre ein Arschloch, ein widerlicher Bastard, der sie noch einmal gefickt und dann endgültig verlassen hat.
Allmählich werden Storm und Devin zu dem Liebespaar, das sie längst hätten sein müssen, wenn das Schicksal mal nicht mit gezinkten Karten spielen würde.
Alles läuft mittelprächtig, auch wenn Storm noch die eine oder andere Anpassungsschwierigkeit hat, was wiederum von Devin mit seiner unermüdlichen Geduld irgendwie ertragen wird.
Aber das Schicksal ist ein mieser Verräter, nicht wahr?
Immer dann, wenn es scheint, alles könnte irgendwie funktionieren, haut es ein weiteres Mal dazwischen, wirft sämtliche Optionen in den Topf, mengt allerlei Kummer, Schmerz sowie Leid hinzu und stellt die Opfer seiner Grausamkeit vor völlig neue Herausforderungen.
Bitteren Krisen müssen Storm und Devin sich stellen, und spätestens jetzt steht ihre Liebe auf dem Prüfstand.
Ist sie groß und stark genug, um auch das zu überstehen, oder müssen sie am Ende einsehen, dass es keine Zukunft für sie gibt?


 

20.jpg
38.jpg